Das Wichtigste vorweg: Die Untermiete ist per Gesetz erlaubt!

In der Schweiz ist die Untermiete gemäss Art. 262 des Obligationenrechts (OR) seit 1990 erlaubt und hat sich seither sehr bewährt.

Grundsätzlich gilt: Untervermieten ist fast immer problemlos möglich, sofern Sie Ihre Wohnung kostendeckend untervermieten. Das gilt für praktisch jede Mietdauer, solange Sie die Absicht haben, später in Ihre Wohnung zurückzukehren. Wenn Sie Ihre Wohnung aber gewinnbringend oder tageweise an Touristen untervermieten, bestehen grössere Risiken.

Gewusst wie: Fragen & Antworten

FAQ__

Die 3 häufigsten Fragen

Wieviel Miete soll/darf ich verlangen?

Unsere Empfehlung: Soviel, wie Sie selber zahlen inkl. aller Nebenkosten, aber ohne Möblierungszuschlag.

>> mehr lesen: Der richtige Mietpreis

Was passiert, wenn ich zu viel Miete verlange?

Dann kann Ihr Vermieter kündigen und rückwirkend die Herausgabe des gesamten Gewinns verlangen.

>> mehr lesen: Risiken kennen und vermeiden

Muss ich meinen Vermieter informieren?

Ja, schicken Sie ihm am besten den Untermietvertrag.

>> mehr lesen: Vermieter informieren

Paragraph__

Fragen zum Mietrecht

Wie lange darf ich meine Wohnung untervermieten?

So lange Sie die Absicht haben, irgendwann zurück zu kehren.

Was mache ich, wenn der Untermieter in Zahlungsrückstand gerät?

Zahlungsfrist setzen & Kündigung androhen.

Gesetzliche Bestimmungen bei einer Kündigung

Verwenden Sie immer das amtliche Formular.

>> mehr lesen: Fragen zum Mietrecht

Beratung zur Untermiete

Gerne bieten wir Ihnen auch unsere persönliche Beratung zur Untermiete an, wenn Sie weitere Fragen haben - rufen Sie uns dazu einfach an.

Weitere Themen zur Untermiete

Officials___

Fragen zu Behörden-Themen

Muss ich die Einnahmen aus der Untermiete versteuern?

Nein, sofern Sie mit der Miete keinen Gewinn erzielen.

Muss ich meinen Untermieter auf der Gemeinde anmelden?

Ja und nein: Es gibt Gemeinden, wo Sie Ihren Untermieter anmelden müssen und solche, wo Sie es nicht tun müssen (siehe Grafik).

Muss ich Kurtaxen, Beherbergungsabgaben etc. bezahlen?

Wenn Ihr Untermieter bei der Gemeinde gemeldet ist, müssen Sie keine Kurtaxen bezahlen; andernfalls schon.

>> mehr lesen: Amtliches

News___

Fragen zu Presseberichten

Ich habe in der Zeitung gelesen, dass Hoteliers & Vermieter gegen private Wohnungsanbieter vorgehen. Stimmt das?

Ja, das kommt vor. Es betrifft aber nicht Sie als Anbieter über UMS, sondern Private, die ihre Wohnung tageweise mit Gewinnabsichten an Touristen untervermieten.

Ist die Schweiz ein Land von abzockenden Mietern?

Nein, fast alle Untervermieter verhalten sich vorbildlich – es gibt nur wenige schwarze Schafe.

>> mehr lesen: Fragen zu Presseberichten

Houses__

Unterschied zum Vermieten über Airbnb, Housetrip, Wimdu etc.

Was ist bei UMS anders, als wenn ich meine Wohnung über Airbnb vermieten möchte?

Der Hauptunterschied besteht darin, dass Sie bei UMS zu Selbstkosten vermieten und deshalb weder mit der Verwaltung, dem Hauseigentümer, noch mit der Steuerbehörde Probleme haben werden.

>> mehr lesen zu Airbnb etc.

Sämtliche Informationen ohne Gewähr. Gerne nehmen wir weitere Informationen & Tipps zu diesen Themen entgegen. Schreiben Sie uns dazu bitte eine Mail - Danke.

Weitere Informationen zur Untermiete

[Link] Mieterverband - Untermiete & Gemeinsam Wohnen

[PDF] Mieterverband - Merkblatt Untermiete

[Link] Hauseigentümerverband - Ratgeber Mietverhältnis

[Link] Beobachter - schönes Filmli über die Untermiete

[Link] Obligationenrecht OR Artikel 257e zur Kaution